Andere Ansichtsvarianten Home Neuigkeiten Home Andere Ansichtsvarianten Home Neuigkeiten Home Versionen für sehbehinderte Personen HOME
Für wen und was ist O+M
Der weisse Stock - warum ein Langstock
Wie lange dauert ein O+M-Unterricht
Wer bezahlt den O+M-Unterricht und die Hilfsmittel?
Weitere Themen: Blindenführhund, Vibra, Leitlinien,...
Informations- und sensibilisierungs-Veranstaltungen
Projektbegleitung und Beratung für sehbehindertengerechtes Bauen
Zu meiner Person
Referenzen
Kontakt mit Köbi Hirzel
Links zu anderen O+M-Fachpersonen und Institutionen

Zu meiner Person

Ich bin 1949 geboren und verfüge über eine 25jährige Erfahrung in der Arbeit mit sehbehinderten und blinden Menschen. Mit meinem ersten Beruf Möbelschreiner und als Techniker der Fachrichtung Holz, später als Sozialarbeiter, O+M-Lehrer und Low-Vision-Trainer, als Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern und Partner von Helen Zehnder, Heipädagogin im Frühbereich, habe ich viele Facetten des Lebens kennen gelernt und verfüge über ein breites Wissen. Dieser Hintergrund hilft mir, die Lebens- und Lernsituationen der sehbehinderten Menschen besser zu verstehen und die nötigen O+M-Fertigkeiten in einer motivierenden und Anteil nehmenden Atmosphäre zu vermitteln.
Seit 1985 bin ich als Orientierungs- u. Mobilitätslehrer tätig. Zudem habe ich mein Fachwissen immer auf dem neusten Stand gehalten um auch als Kursleiter bei den SZB-Lehrgängen für die Ausbildung der O+M-Lehrer/innen die nötige Qualifikation zu haben.

Per 1. Mai 2002 habe ich mich (nach 19,5 Jahren) von der Zürcher Sehhilfe losgelöst und biete meine Dienstleistung seither als stelbstständiger Orientierungs- u. Mobilitätslehrer an. Die Anerkennung durch das BSV ermöglicht mir, den O+M-Unterricht in der ganzen Schweiz anbieten zu können und als Durchführungsstelle jeweils direkt mit der zuständigen IV-Stelle abzurechnen.

Zudem bin ich seit 2003 von der IV anerkannter Blindenführhunde-Experte. In dieser Funktion nehme ich jeweils am Ende der Ausbildung der Führhunde die Prüfungen ab. Nach dem Abschluss der Einführung der Hunde bei den sehbehinderten Menschen werde ich vom BSV jewels zur Gespannsabnahme aufgeboten.

Seit vielen Jahren bringe ich mein praktisches Wissen aus meiner täglichen O+M-Arbeit ein in die "Schweizerische Fachkommissionen für sehbehindertengerechtes Bauen" und "Sehbehinderte im öffentlichen Verkehr".